Baukunst aus Raum und Licht - Sakrale Räume in der Architektur der Moderne

Bild von logo

Bruno Taut, Glashaus, 1914 © Akademie der Künste, BerlinAuf Anregung von und in Kooperation mit dem Architekturforum Passau sowie in Zusammenarbeit mit der Diözese Passau präsentiert das Museum Moderner Kunst seine erste Architekturausstellung. Zu einem der herausforderndsten Themen der Baugeschichte, dem Sakralbau, wurde in zweijähriger Vorbereitungszeit eine Ausstellung erarbeitet, die sich sowohl der Rückschau auf expressionistische und neusachliche Bauten, dem architektonischen Neuanfang nach dem Zweiten Weltkrieg sowie dem aktuellen Stand internationaler Sakralarchitektur widmet.

Bild: Bruno Taut, Glashaus, 1914 © Akademie der Künste, Berlin

Orte der Stille, der Kontemplation und der Sammlung zu bauen, stellte zu allen Zeiten eine große Herausforderung für die Architekten dar. In heutigen Zeiten sind die Anforderungen nicht leichter geworden, einen sowohl der Baukunst wie der Liturgie verpflichteten Kirchenraum zu schaffen. Veränderungen im Ablauf der Gottesdienste und eine fast revolutionäre Entwicklung der Architektur nach dem Ende des Ersten Weltkriegs fordern zu einem Rückblick auf fast 100 Jahre Geschichte des Sakralbaus heraus.

Quelle: Museum Moderner Kunst – Wörlen, Passau

Weiterführende Informationen unter: http://www.mmk-passau.de/

Katrina Jordan Pressestelle Kontakt: Museum Moderner Kunst, Bräugasse 17, D-94032 Passau Mail: presse@mmk-passau.de